Service und Qualität


Der ruckXbob wird in Deutschland von ROBSON aus hochwertigem HDPE hergestellt . Dieser Kunststoff ermöglicht es einen äusserst schlagfesten und stabilen Schlitten mit niedrigem Gewicht zu produzieren.

Das Tragesystem wird vom bekannten deutschen Rucksack-Hersteller DEUTER produziert. Entwickelt und erfunden hat ruckXbob Hans Bader, Hüttenwirt in der Stuiben Hütte und Oberreintal Hütte in Garmisch-Partenkirchen.



Garantie
Wir garantieren für unser Produkt während zwei Jahren, ohne "wenn" und "aber"! Sollte ein Teil wider Erwarten kaputt gehen, wird es über uns ersetzt. Binnen weniger Tage und völlig kostenlos natürlich.


 
Bildquelle: Deuter

Tipp von Deuter: So tragen Sie den ruckXbob richtig
Ein Rucksack ist nicht einfach auf den Rücken geschnallt und sitzt dann perfekt. Hier eine genaue Erklärung wie man seinen Rucksack richtig schultert.

Für maximalen Tragekomfort gilt es, den Rucksack exakt einzustellen und richtig zu packen. Ein Schlafsack gehört ins Bodenfach, schwere Gegenstände nah an den Rücken. Kleine Utensilien sind im Deckelfach gut aufgehoben und schnell erreichbar. So liegt der Schwerpunkt dicht am Körper, in Schulterhöhe.
Zum Anpassen den Rucksack am besten mit einem realistischen Gewicht beladen.
1)
Zuerst sämtliche Riemen lockern. Dann den Rucksack schultern, den Hüftgurt platzieren und schliessen. Dabei sollte die Mitte des Hüftgurts auf dem Hüftknochen liegen und nicht über der Hüfte, da er sonst den Bauch einschnüren würde.

2)
Schulterträger festziehen. Nicht zu stramm, denn die Hauptlast liegt auf dem Hüftgurt.

3)
Bei Rucksäcken mit dem Deuter Vari-Quick System, durch das sich die Rückenlänge genau anpassen lässt, nun die Position der Schulterträger überprüfen. Die Zugpunkte der grauen Lageverstellriemen sollten auf Höhe des Schlüsselbeines sein. Um diese Position einzustellen

4) das Klettband am Vari-Quick System öffnen und in gewünschter Position durch 4 Befestigungsschlaufen führen. Danach Klettband festziehen und fixieren. Bei richtiger Einstellung umschliessen die Schulterträger exakt die Schultern.

5) Anschliessend die Stabilisierungsriemen am Hüftgurt festziehen und die Lageverstellriemen an den Schulterträgern anziehen, das ergibt einen besseren Kontakt zum Rücken und mehr Stabilität in schwierigem Terrain. Zum besseren Belüften des Rückens lässt man die Lageverstellriemen etwas nach.

6) Zuletzt den Brustgurt schliessen um den Sitz der Schulterträger zu optimieren. (Quelle: deuter.com)

 

winterfun - Konradshalde 10 - CH-8832 Wilen bei Wollerau